Integrierte Leitstellen

Schnittstellenpartner: Krisendienst Bayern und Polizeieinsatzzentrale

Lehrgangs-Nr. ILS-TAKO3
Fortbildung für interessierte Mitarbeiter*innen in Integrierten Leitstellen.

In dieser Tagesfortbildung blicken wir über den Tellerrand und Sie erhalten einen Einblick in zwei andere „Notruf“-Zentralen:

Am Vormittag geben Frau Herrmann und Herr Schuster vom Krisendienst Bayern einen Einblick in spannenden Aufgaben und Einsatzmöglichkeiten des noch relativ neuen psychosozialen Beratungs- und Hilfeangebots, das bayernweit rund um die Uhr unter der 0800 / 655 3000 erreichbar ist (www.krisendienste.bayern).

Im Anschluss steht Herr Thomas Schmidt Rede und Antwort hinsichtlich der polizeilichen Abarbeitung von Notrufen. Er wird einen Einblick ermöglichen, warum und welche Informationen für deren Arbeit relevant und notwendig sind. Zudem wird auf taktische Szenarien eingegangen, die immer wieder die reibungslose Zusammenarbeit von ILS und PEZ fordern.

Lehrgangsziele und Inhalte

  • Kennenlernen von Aufgaben und Einsatzgebiet des Krisendienstes in Bayern
  • Notrufabfrage aus polizeilicher Sicht und einsatztaktische Belange
  • Schnittstellenkommunikation und kollegialer Austausch

Zielgruppe

  • Mitarbeiter*innen aus Integrierten Leitstellen

Termine und Anmeldung

Fortbildungszeiten: jeweils 08:00 – 15:30 Uhr

Teilnahmegebühr: 189,00 € (inkl. Verpflegung)

8 Fortbildungseinheiten

Veranstaltungsort: BRK Kompetenzzentrum | Weiherstraße 19 | 95448 Bayreuth

Termin:

13.12.2022

Ihre Dozenten

Silke Herrmann und Martin Schuster
Krisendienst

Thomas Schmidt
PEZ Oberfranken

Gerne beantworten wir Ihre Fragen und beraten Sie zu Ihrer Fortbildung.
+49 921 403 – 545