Erste Hilfe, Sonstige / IBF

Betrieblicher Brandschutz

Ausbildung zum Brandschutzhelfer mit Feuerlöschtraining

Jährlich verursachen Brände in Unternehmen Millionenschäden durch Betriebsunterbrechungen, eine Vielzahl von Arbeitsplätzen wird gefährdet. Daher sind Unternehmen gesetzlich verpflichtet Mitarbeiter auszubilden und zu benennen, welche im Brandfall gezielte Maßnahmen zur Gefahrenabwehr bzw. zum Schutz der anderen Beschäftigten ausüben. Die Gesetzgebung sieht vor, dass mindestens 5 % der anwesenden Mitarbeiter als Brandschutzhelfer ausgebildet sind.
Diese sorgen durch gelebten Brandschutz für mehr Sicherheit im Unternehmen. Mit dieser Brandschutzhelfer Ausbildung, gemäß folgender Rechtsgrundlagen kommen Sie den gesetzlichen Pflichten nach. Brandschutzhelfer kann jeder angestellte Mitarbeiter eines Unternehmens werden.

  • DGUV Information 205-023 „Ausbildung und Befähigung von Brandschutzhelfern“
  • Technische Regeln für Arbeitsstätten ASR A2.2 „Maßnahmen gegen Brände“ Abschnitt 6.2 „Brandschutzhelfer“

Die Ausbildung zum Brandschutzhelfer dauert 8 Unterrichtseinheiten (mit jeweils 45 Minuten).

Thematisch werden folgende Schwerpunkte vermittelt

  • Grundzüge des Brandschutzes
  • betriebliche Brandschutzorganisation
  • Gefahr durch Brände
  • Verhalten im Brandfall
  • Evakuierung
  • praktisches Training der Brandbekämpfung

Termine und Anmeldung

Unterrichtszeit:  08:00 – 15:30 Uhr

Teilnahmegebühr: 89 € | keine Teilnahmegebühr für kreisverbandseigene Mitarbeiter

8 Fortbildungseinheiten / 1 Tag

Veranstaltungsort: BRK Kompetenzzentrum | Weiherstraße 19 | 95448 Bayreuth

Termin: 08.09.22

Hier gelangen Sie zur Kursanmeldung.